NOTD: "Honey Ryder" aus der Bond Girls Collection von OPI

(Kommentare: 0)

Follow my blog with Bloglovin

Heute zeige ich Euch meinen zweiten Lack aus der Bond Girls Collection von OPI. Jinx hatte ich ja *hier* schon gezeigt.

Honeey Ryder hat auch ein Liquid Sand Finish, die Farbe würde ich als ein funkelndes kühles Gold bezeichnen. Der Lack ist sehr businesstauglich wie ich finde, da die Farbe nicht aufdringlich wirkt und zu vielem passt (im Zweifelsfall zum Schmuck :-).

OPI Bond Girls Collection Honey Ryder

Honey Ryder läßt sich gut lackieren und die erste Schicht trocknet auch zügig durch. Mehr Schichten habe ich auch gar nicht gebraucht, denn er deckt sehr gut. Trotzdem habe ich noch den Insta-Dri Top Coat von Sally Hansen verwendet um die Trocknung zu beschleunigen und das raue Gefühl auf den Nägeln zu mildern. Ich finde es schadet der Optik nicht, auch das sandige Gefühl bleibt prinzpiell erhalten, es wird nur abgeschwächt.

Die Bond Girls Collection habe ich mittlerweile übrigens auch schon in einer Parfümerie gesichtet, man muss sie nicht zwingend aus dem Ausland bestellen.

Auf dem Bild trage ich den Lack schon den 3. Tag. Man sieht leichte Tipwear und die Nägel sind schon wieder gewachsen, aber es ist noch nichts abgesplittert. Heute musste er aber wieder runter, da ich Lust auf eine neue Farbe hatte. Das Ablackieren war ein klein wenig mühsam, aber noch erträglich, viel leichter als bei Glitzerlacken.

Habt Ihr die Bond Girls auch schon entdecken können? Hat Euch eines der Girls besonders gut gefallen?

Eure Daya

Zurück

Einen Kommentar schreiben