L'ORÉAL Nude Magique CC Cream Hautton-Korrigierer Anti-Müdigkeit

(Kommentare: 0)

Loreal Nude Magique CC Cream Anti-Müdigkeit

Beim DM entdeckte ich neulich diese neuen CC-Creams die es in drei verschieden getönten Varianten gibt:

  • grün gegen Rötungen
  • violett gegen eine fahlen Teint
  • apricot gegen müde aussehende Haut

Da ich besonders in letzter Zeit häufig bläuliche Augenringe hatte und meine Gesichtshaut insgesamt müde wirkte wollte ich die Creme ausprobieren und hoffte damit vor allem die Augenringe abdecken zu können.

Auf der Verpackung wird folgendes versprochen:
" Ein einzigartiger Hautton-Korrigierer, der Ihren Teint aufweckt und die 5 Dimensionen keiner makellosen Haut wiederherstellt - Für eine perfekte Haut wie ungeschminkt.

  • perfektionierter Teint
  • perfekteres, ebenmäßiges Hautbild
  • frische Ausstrahlung
  • "nahtlose" Deckkraft
  • bis zu 24H Feuchtigkeit

Die Magie: Mikro-verkapselte Pigmente in einer milchigen, apricot-farbigen Emulsion, die müde Haut aufweckt und sich bei Hautkontakt in ein Make-up verwandelt - für einen makellosen, natürlichen Teint, wie ungeschminkt und ein sensationelles Gefühl von Leichtigkeit.
Leichte bis mittlere Deckkraft - Alle Hauttöne"

Im Geschäft gab es sogar kleine Tester und ich probierte die CC-Cream am Unterarm aus. Aus dem kleinen Tropfen der eher flüssigen und zunächst nur leicht apricot getönten Creme wurde beim Verreiben ein kräftigeres Orange, welches sich gut verteilen ließ.

Zu Hause bei der Anwendung im Gesicht stellte sich allerdings heraus das die Textur zwar schön leicht ist, es aber auch schwierig ist die Creme nur als Korrektor unter den Augen zu benutzen und sie auf diesen Bereich zu beschränken. Sehr wenig reicht einfach schon für eine relativ große Fläche Haut aus.

Swatch Nude Magique CC-Cream Anti-Müdigkeit

Bei der Verwendung im ganzen Gesicht sah ich allerdings schwer gelbsüchtig bzw. karottig aus. Das kann allerdings auch daran liegen, dass meine Haut eher hell ist und sich so der Orangeton gut durchsetzen kann. Bei dunkleren Hauttypen mag das besser sein. Auch eine anschließend aufgetragene Foundation konnte hier nicht mehr viel entgegensetzen.

Mein Fazit: Eine angenehm leichte Textur, die allerdings eher für großflächigeres Verteilen als für einen begrenzteren Bereich geeignet ist. Ob der Ton zu stark für die eigene Gesichtsfarbe ist muss jeder selber ausprobieren.

Eure Daya

Zurück

Einen Kommentar schreiben